+

News

Mit einem spannenden Konzertprogramm eröffnet das Jugendsinfonieorchester seine Konzertsaison 2018/19. In bewährter und beliebter Kulisse des Leipziger Kunstkraftwerkes erklingt das Programm "Landscapes".

 

Das Konzert wird mit Smetanas "Die Moldau" eröffnet, gefolgt von Vaughan Williams Programmmusik "The Lark Ascending". Wir freuen uns sehr, Johanna Schreiber als Solistin gewonnen zu haben. Sie war sehr lange Konzertmeisterin des Jugendsinfonieorchesters und ist heute auf den Bühnen der Welt zu Hause. Den ersten Teil des Konzertes schließt Milhauds "Scaramouch", die verjazzte Narrengeschichte für Saxophon und Orchester. Am Saxophon ist Bernd Bartolomäus, der seit vielen Jahren die Holzbläser des Orchesters erfolgreich "trainiert".

 

Das Hauptwerk des Abends ist Beethovens 6. Sinfonie "Pastorale". Mit etwas Glück gibt es noch Restkarten unter tickets.jso-leipzig.info.

Sie zählen zu Bachs Meisterwerken: die Michaelisfest-Kantaten. Der beliebte und immer wieder genutzte Stoff des gegen den großen Drachen kämpfenden Heiligen Michael hat diese Kantaten geradezu beflügelt. Nicht nur, dass sie besetzungsmäßig so ziemlich alles auffahren, was zur Bachs Zeit zur Verfügung stand. Sie sind darüber hinaus extrem anspruchsvoll für Solisten, Chor und Orchester gleichermaßen.

 

Für "amici musicae" ist diese Herausforderung Motivation. Bereits zum dritten Mal erklingen diese Kantaten, und das jedes Mal an einem ganz speziellen Ort. Wenn die letzten Aufführungen im Panometer oder in der alten Halle 14 der Spinnerei stattfanden, so bietet in diesem Jahr das Kunstkraftwerk eine hervorragende Kulisse für diese fast theatralischen Kantaten.

 

Ein Muss für jeden Kantaten-Liebhaber! Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter tickets.amici-musicae.de

Ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus. Der Landesjugendchor wird 10! Sicher, gegenüber seinen älteren Geschwistern in den alten Bundesländern noch ziemlich jung, dafür aber sehr erfolgreich. Zum Jubiläumskonzert, zu dem der Landesjugendchor auch seine ehemaligen Mitglieder zum Mitsingen mit eingeladen hat, zeigt das junge Ensemble eine Bandbreite seines Repertoires.

 

Auf dem Programm stehen a-cappella neben den "Fest- und Gedenksprüchen" von Johannes Brahms auch die "Messe für Doppelchor" von Frank Martin. Im zweiten Teil vereinigt sich der Landesjugendchor mit dem Jugendsinfonieorchester Leipzig. Mit Bernsteins "Chichester Psalms" und Poulencs "Gloria" bieten sie einen Einblick in das chorsinfonische Schaffen, was einen Teil der Arbeit beider Ensembles ausmacht.

 

Karten für das Festkonzert gibt es unter tickets.ljc-sachsen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ron-Dirk Entleutner