+

News

Ein großes Konzert-Highlight wirft seine Schatten voraus. Keine zwei Wochen mehr, dann werden "amici musicae", der Landesjugendchor Sachsen sowie das Jugendsinfonieorchester Leipzig Verdis Messa da Requiem in der Leipziger Thomaskirche zur Aufführung bringen.

 

Es wird eine bewegende Aufführung werden, so viel kann man jetzt schon sagen. Alle Ensembles sind perfekt vorbereitet und haben bereits ihre Vorproben abgeschlossen. Jetzt stehen die Gesamt-, End- und Generalproben an. Wir sind gespannt. 200 junge Musikerinnen und Musiker werden auf der Bühne sein.

 

Ein hervorragendes Solisten-Ensemble komplettiert dieses wunderbare Projekt: Viktorija Kaminskaite (Sopran), Inga Jäger (Mezzo), Bernhard Schneider (Tenor) und Daniel Blumenschein (Bass). Restkarten gibt es noch unter www.adticket.herbstprojekt.de

Und keine 3 Wochen später gibt es die Fortsetzung der erfolgreichen Konzertreihe "Klangfabrik". Das Weihnachts-Special verbindet festliche Bläser-, Chor- und Orchestermusik von Gabrieli bis Rutter.

 

Mit dabei die Blechbläserformation des Jugendsinfonieorchesters sowie der preisgekrönte Klangkörper selbst. Mehrchörig starten die Bläser von den Emporen. Und natürlich darf das Vorspiel zu Humperdincks "Hänsel und Gretel" traditionell nicht im Weihnachtskonzert fehlen.

 

Das Orchester der "amici muiscae" ergänzt das Programm mit Bachs Brandenburgischen Konzert Nr. 1, BWV 1046, während der Chor mit wunderbarer a-cappella-Musik von Bruckner, Lauridson und Ešenvalds einen weiteren Farbtupfer setzt.

 

Mit dem Weihnachtsteil aus Mendelssohns "Christus" und einem gemeinsamen "O du fröhliche" schicken die Ensembles ihr treues Publikum in die Weihnachtszeit. Tickets gibt es hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ron-Dirk Entleutner